„Jetzt nicht mehr bewegen!“ – Hilfsmittel des Atelierfotografen

Kopfhalter mit drei Spitzen für hohe Damenfrisuren. Holzschnitt.
Aus: Dr. Josef Maria Eder. Das Atelier und Laboratorium des Photographen.
Halle a.S., 2. Auflage, Verlag von Wilhelm Knapp. 1893. ©akg-images

Stillsitzen fällt schwer, auch wenn es nur ein paar Sekunden sind. Genau soviel Zeit benötigte im 19. Jahrhundert noch ein Fotograf, um im Atelier ein gelungenes Porträt seiner Kunden anzufertigen. Unruhige Modele und lange Belichtungszeiten stellten den Porträtfotografen demnach vor einige technische Schwierigkeiten. Säulen, Balustraden und Tische dienten nicht nur zur Ausstattung und Dekoration des Ateliers oder zur Bildkomposition, sondern sie wurden auch als Stützen genutzt, um den zu porträtierenden Personen Gelegenheit zu geben, sich festzuhalten.
Besonderer Beliebtheit unter den Fotografen erfreuten sich jedoch Kopf- und Körperhalter, die sich mit Gelenken, Stangen und Schrauben und in ihren unterschiedlichsten Ausformungen an jede Körpergröße anpassen ließen. Entweder aus Holz zum Anschrauben an Stuhl- und Sessellehne oder aus Eisen als freistehendes Konstrukt gaben sie Rücken und Kopf des Kunden den nötigen Halt. Der starre Blick und die oft steif wirkende Körperhaltung der Fotografierten mag mit dem Einsatz solcher Instrumente zusammenhängen.

Männerporträt, Fotograf unbekannt, um 1860. ©akg-images.
Kopfhalter.
Holzschnitt, 1893. ©akg-images

Auf den meisten Fotografien der Zeit sind diese unschönen, aber doch notwendigen Hilfsmittel erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Die vom Kunden als unangenehm und teilweise sogar als „Folterinstrument“ bezeichneten Vorrichtungen sind vorwiegend in Kinder- und Herrenporträts zu entdecken. Bei Porträts von Frauen ließen sie sich hinter den voluminösen Röcken der Damen verstecken. Wo sie dennoch zum Vorschein kamen, sind sie damals oft aus dem Bild wegretuschiert worden und erst heute mit dem Verblassen der Fotografien wieder sichtbar geworden.

Porträt eines Jungen.
A. Leisner, um 1881.
©akg-images
Porträt eines Mädchen.
A. Jandorf & Co.,um 1900.
©akg-images
Porträt eines Mädchen.
A. Jandorf & Co., um 1910.
©akg-images