Anmerkungen zu unserer neuen Werbekampagne, oder was haben Liebe, Freundschaft und Game Over gemeinsam?

Ein ganz gewöhnliches Familienfoto: Vater, Mutter, zwei Kinder. Offensichtlich eines dieser millionenfach nach gleichem Muster in den Fotostudios dieser Welt hergestellten Bilder, die landauf, landab in den Wohnzimmern an den Wänden hängen. Dieses Foto ist jedoch in Plastik eingeschweißt und liegt wie weggeworfen in einer fremdartig anmutenden Wüstenlandschaft.

Liebe LiebeTypofamilie

Dieses Bild seiner Familie hat der Astronaut Charles Duke Jr. im April 1972 im Verlauf der Apollo 16 Mission auf dem Mond zurückgelassen. Er selbst oder ein anderes Crew-Mitglied hat es dort abgelichtet.
Es ist ein eindrucksvolles Dokument, welches das stetige Streben des Menschen nach Fortschritt und Anerkennung symbolisiert. Ferne und Nähe, Aufbruch und Rückkehr, Stärke und Schwäche,Triumph und Scheitern und unendlich viel „Liebe“.
Dieses außergewöhnliche Foto (AKG938265) ist das erste von drei Motiven einer Reihe von Werbeanzeigen, mit denen wir unter anderem im Lürzer´s Archiv (dem Showroom der Kreativwirtschaft) auf uns aufmerksam machen möchten.

freundschaftfreundschaft_typoDie zweite, ganzseitige Anzeige zeigt ein Werk der mexikanischen Fotografin Tina Modotti. Auf dem Bild (AKG226376) erkennt man einen Telegraphenmast, dessen scheinbar vibrierende Drähte zu hunderten den Himmel graphisch zerteilen. Wir haben das Wort „Freundschaft“ als Metapher für unsere Gesellschaft hinzugefügt, in der Kommunikation ohne soziale Netzwerke undenkbar erscheint.

Auf dem dritten und letzten Motiv sieht man schließlich ein Detail eines Freskos von Beato Angelico aus der Kirche San Marco in Florenz (AKG1448653). Die blutende Wunde am Rippenbogen des gekreuzigten Christus, dazu ein wenig Brusthaar und Risse im Putz. Erlösung? Hoffnung? Game Over? Neues Spiel, neues Glück!

 

omega2gameOverWarum nun diese Anzeigen mit diesen Bildern? Sicherlich, wir als Bildagentur haben selbstverständlich auch die Meisterwerke der Kunstgeschichte im Angebot, die Sie bei uns erwarten. Ja, genau, Leonardos Mona Lisa und sein Abendmahl, den David von Michelangelo, Napoleon auf seinem Pferd, die Alpen überquerend.
Aber das ist ja kein Geheimnis mehr, denn bereits seit unglaublichen 70 Jahren beliefern wir sämtliche Medien mit Motiven, die für die visuelle Umsetzung von Ideen und Konzepten benötigt werden. 70 Jahre, in denen wir uns mit weltberühmten, aber auch unbekannteren Motiven einen Namen für einen professionellen Rundum-Bildservice gemacht haben.

Durch die Jahrzehnte hindurch, im Wandel vom Archiv für Kunst und Geschichte zur modernen, internationalen Marke akg-images.

Wir meinen, es ist an der Zeit, das auch in unserer Außendarstellung herauszustellen.
Ihnen steht jederzeit unser inspirierender Bildbestand und eine  leistungsfähige Datenbank, aber vor allem ein Team von erfahrenen Mitarbeitern zur Verfügung, die Ihnen gerne auch bei den kompliziertesten Bildrecherchen behilflich sind.
Akg-images ist eben viel mehr als die Summe seiner Bilder.
Mit diesen Anzeigen wollen wir Sie neugierig machen, so wie wir jeden Tag neugierig auf die Fundstücke unserer Arbeit sind.  Ein Bild – ein Wort – tausend Geschichten. Wir wollen mit unseren Anzeigen ein wenig Staub aufwirbeln. Mondstaub.
Wir glauben, uns ist das gelungen. Was denken Sie?

Kai Holland

Bilder unserer ersten Werbekampagne im Lürzer’s Archiv:
Schiele
Egon Schiele, Mime van Osen (AKG443043)
Lamm
akg-images/ ClassicStock/Camerique (AKG2153270)
TrompeLoeil
Wallerand Vaillant, ein Brett mit gehefteten Briefen (AKG51720)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 × 2 =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>